Gastronomie
  
NDR 1 Welle Nord hören mit viel Musik, aktuellen Verkehrsinformationen und Nachrichten aus der Region:

 
 
 

Büsumer Deichverstärkung

Das Projekt Wasserkante

Foto: Hanna Düring

 

Wer in den vergangenen Monaten Büsum besuchte, wurde Zeuge bedeutender Umbaumaßnahmen von Strand und Deich. Die Büsumer Seedeiche von 1962 waren zwar noch hoch genug, um der erwarteten Meeresspiegelerhöhung standzuhalten, doch das Deichprofil war nicht mehr zeitgemäß – die Deiche waren zu steil und nicht ausreichend vor dem Aufweichen bei einer länger anhaltenden Flut geschützt. Der neue Deich ist also nicht höher, sondern breiter und stabiler.

 

Büsum hat die Gelegenheit genutzt, im Zuge der dringenden Deichverstärkung gleich auch die touristisch genutzten Küstenabschnitte neu zu gestalten. Schon seit dem Frühjahr 2012 liefen am Sandstrand aufwändige Arbeiten für die neue „Familienlagune Perlebucht“. Mit räumlich getrennten Bereichen für Familien und Wassersportler, sowie naturbelassenen Bereichen im Norden der Lagune entstand eines des modernsten Strand- und Erholungsterrains der Westküste.

 

Im Anschluss begannen die Arbeiten am eigentlichen Büsumer Deich. Eine Saison lang mussten Einheimische und Urlaubsgäste in Büsum auf den Grasstrand im Zentrum verzichten, bis der neue Deich im Frühjahr 2015 offiziell eröffnet wurde. Neue Promenaden, Übergänge und Plätze machen die Büsumer Wasserkante attraktiver. Durch das flachere Profil entstanden barrierefreie Deichaufgänge mit besonders geringem Gefälle. Herzstück der Büsumer Wasserkante ist die Watttribüne: Die mit Ruhearealen ausgestattete Terrasse führt von der Deichkrone bis zum Deichfuß hinunter und dient auch als Veranstaltungsfläche. hd

Diese Seite wurde 11661 mal aufgerufen.

online 4 heute 32 gestern 154