Gastronomie
  
NDR 1 Welle Nord hören mit viel Musik, aktuellen Verkehrsinformationen und Nachrichten aus der Region:

 
 
 

Lebend im Frost

Strandschnecken sind Überlebenskünstler


 
Das soll ihr mal jemand nachmachen: Bei der Strandschnecke kann der ganze Körper einfrieren, ohne dass sie stirbt.
Die Strandschnecke lebt in der obersten Gezeitenzone des Wattenmeers und friert im Winter oft genug fest. Das lebende Zellinnere wird durch Glyzerin, Zucker und Aminosäuren vor dem Gefrieren geschützt, während die Zellzwischenräume zu Eis erstarren. Dieses "kontrollierte Einfrieren" erlaubt es der Schnecke, Temperaturen bis unter minus 15 Grad zu überstehen.
Das erzählt der Biologe Rainer Borcherding vom Verein Schutzstation Wattenmeer, der während des Themenjahrs "Muscheln und Schnecken" regelmäßig über die Weichtiere im Wattenmeer berichten wird.
jek, 2.2.2018/Foto: Schutzstation

online 2 heute 41 gestern 213