Wichtiger Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Ich der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies und den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Walstrandungen

Pottwale sterben in der Nordsee


 
Bei dem Montag, 11.1.2016, auf einer Sandbank vor Pellworm gestrandeten toten Wal handelt es sich um einen 15 Meter langen Pottwal. Im Januar 2016 kam es an mehreren Orten entlang der Wattenmeerküste zu Pottwalstrandungen. Auch vor Helgoland und nahe der Insel Trischen vor Dithmarschen trieben tote Pottwale, die  zur Bergung ans Holmer Siel im Norden der Insel  Nordstrand geschleppt werden.
 
Update 17.1.: In zwischen ist auch die Zerlegung des dritten Pottwal-Bullen beendet. Zwei Skelette gehen nach Amrum ins Museum und zur Uni Giessen. Das Skelett des dritten kommt laut NDR nicht, wie erst geplant, nach Stralsund sondern nach Jagel - Endziel offen.
 
NDR-Video zur Zerlegung: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Whale-Watching-einmal-anders,shmag37470.html
Weitere Links (der neueste zuerst):
http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Zerlegter-Pottwal-Mit-dem-Lkw-nach-Jagel-,pottwal236.html
http://www.shz.de/lokales/insel-bote/skelett-als-amrumer-touristen-attraktion-id12454671.html
 
Allgemeine Infos zu Pottwalen: http://www.nationalpark-wattenmeer.de/sites/default/files/schleswig-holstein/pdf/pottwal-info-2016-01-13.pdf
 
jek 13.1.2016

online 1 heute 8 gestern 295